Rübenernte... >>> mehr Fotos
...klicken Sie einfach auf das Bild um es zu vergrößern!

Der wichtigste Betriebszweig des landwirtschaftlichen Betriebes ist der Ackerbau. Es werden ca. 280 ha Ackerland bewirtschaftet.

Die meiste Arbeit macht der Kartoffelanbau, der auf ca. 55 ha Fläche betrieben wird. Es werden etwa 25 ha Speisekartoffeln und ca. 30 ha Industriekartoffeln angebaut, die in zwei Werken der Emsland Food in Wittingen und Hagenow zu verschiedenen Produkten verarbeitet werden. Die Speisekartoffeln werden weitgehend im Betrieb aufbereitet und vermarktet.

Winterraps wird auf ca. 60 ha angebaut. Aus ihm wird hochwertiges Pflanzenöl für die menschliche Ernährung gewonnen. Auch etwa 55 ha Silomais werden für zwei benachbarte Biogasanlagen angebaut. Dort wird der Mais zu Biogas vergoren, um damit Strom und Wärme zu erzeugen. Beide Biogasanlagen haben ein Wärmekonzept und beheizen mit der Wärme Wohnhäuser, Schulen, Turnhallen sowie das Freibad in Wittingen.

Die weitaus größte Anbaufläche macht der Getreideanbau aus. Etwa 100 ha der Ackerfläche werden mit Getreide bestellt. Es werden Wintergerste auf 30 ha für Futterzwecke angebaut, die Sommergerste auf ca. 20 ha dient als Braugerste zur Herstellung von Malz für die Biererzeugung. Roggen als Brotgetreide auf ca. 25 ha und Backweizen auf ebenfalls ca. 25 ha werden für die Mehlherstellung angebaut.

2016 wird erstmalig auf 11 ha als Körnerleguminose die Futtererbse angebaut.

Im Ackerbau werden die Grundsätze des integrierten Pflanzenbaus beachtet: Weitgestellte Fruchtfolgen, genereller Zwischenfruchtanbau zur Humus und Nährstofferhaltung sowie zur Erosionsverhinderung, konservierende Bodenbearbeitung, Förderung und Schonung von Nützlingen, Anlage von Wind- und Wildschutzhecken sind nur ein paar Beispiele wie wir mit der Natur hier leben und umgehen.

 

© by Gut Rumstorf